"ÜK B - praktische Ausbildung "

Holzbau

Im ersten Kurs besuchen verschiedene Orte, welche für die Entstehung eines Holzelementhaus wichtig sind. Auf dem Rundgang vom Wald bis zum Haus werden wir von kompeteten Fachpersonen geführt. Sie geben uns Einblick in ihre Arbeitswelt mit deren Vor- und Nachteilen. Das neu gewonnene Wissen und die persönlichen Eindrücke werden dann auf Arbeitsblättern in Form von Skizzen und Text festgehalten.

Im zweiten Teil vom Kurs werden wir einen Stuhl aus zwei Elementen zum Ineinanderstecken fabrizieren. Die Grundmasse sind vorgegeben und dürfen nicht verändert werden. Jedoch soll der Stuhl noch mit Bohrungen, Fräsungen, Ausschnitten etc. ergänzt werden. Die Ideen werden in einer Vorarbeit in Grundriss, Ansicht und Perspektive dargestellt und dienen als Grundlage zur Umsetzung.

Dachlatten-Brücke

Im Brückenkurs möchten wir das konstruktive sowie das räumliche Verständnis von der Bauidee bis zur Ausführung fördern. Dabei gilt es eine Struktur zu wählen und die Konstruktion dafür zu entwickeln. Diese Konstruktion sollte in einer Vorarbeit verständlich in einem oder mehreren Plänen als Ansichten und Perspektiven dargestellt werden.

Mit einfachen Baumaterialien, Dachlatten und Nägeln, bauen wir die Brücke und bearbeiten das Material mit den Werkzeugen Handsäge, Hammer und Zange.

Die Krönung der Aufgabe ist es die Brücke zu testen. Wie viele Personen trägt sie? Ist die stabil oder wo bricht sie ein?