Fabrikerweiterung Drahtseilfabrik, Sanierung Sheddächer, 2011

 

Ausgangslage
Die bestehenden Sheddächer entsprachen den heutigen energetischen anforderungen nicht. Die Beschatung und somit der sommerliche Wärmeschutz war nicht gelöst. Zudem hatte die Bauherrschaft das Anliegen, weitere Fotovoltaikflächen zu realisieren. Die Sanierung war bei laufendem Betrieb umzusetzen. Ein Konzept für eine etappenweise Erweiterung der Fabrik vom Architekturbüro Jörg + Sturm diente als Grundlage und wurde teilweise übernommen.

 

Konzept / Umsetzung
Die neu zu erstellende Fotovoltaikanlage wird über die Sheddächer gespannt und dient zugleich als Beschattung für die nach Westen ausgerichteten Verglasungen.
Das Konzept der Fabrikerweiterung sieht vier Etappen vor: Die erste, Heizungsersatz und Vorbereitungen Fundationen im UG ist abgeschlossen. Die übrigen Etappen sind bis zur Ausführungsplanung abgeschlossen.

 

Team
Planung: werkidee sägesser, Heinz Sägesser / Martin Furter, Langenthal
Ausführung: Urs Willen, Lilian Schönauer, Beratung und Baurealisation